Titel News
2003     2004     2005     2006     2007     2008     2009     2010    
2011     2012     2013     2014     2015     2016     2017

Übersicht
29.11.08  News zum Jahresende
11.10.08  Blaue Wellen und sanfte Stimmung
07.08.08  Neue Helden braucht das Land
21.07.08  Die drei Damen von Itīs M.E.
28.06.08  Hör mal, wer da preschert!
19.06.08  Ich weiß, was du diesen Frühling gemacht hast...
22.03.08  Swingtime in Springtime
15.01.08  Kurzer Zwischenbericht zum Jahreswechsel



29.11.08
News zum Jahresende

Schon wieder neigt sich ein Jahr dem Ende zu, und wir stellen erschrocken fest, daß es von Mal zu Mal schneller vorbeizugehen scheint. Der November war ein mit Gigs vollgepackter Monat (Ecki hatte 17 Auftritte, neben vielen Itīs M.E. Gigs spielte er u.a. mit Big Mama and the Golden Six in Potsdam, Grimma und Duisburg), und nebenbei probten wir fleißig mit unserem neuen Drummer Werner (ca 130 Songs sind zu erarbeiten). Für Sven nähern sich die letzten gemeinsamen Auftritte, Ende des Jahres scheidet er ja bekanntlich aus. Knapp zwei Jahre lang sorgte er bei Itīs M.E. für den Beat und wird nun neue musikalische Wege gehen, auf denen wir ihm alles Gute wünschen. Ab Januar 2009 wird nun Werner seinen Part übernehmen, und wir freuen uns sehr auf diese Zusammenarbeit.

Für das neue Jahr haben wir uns wieder einiges vorgenommen. Wir arbeiten stark daran, daß sich trotz Banken- und Wirtschaftskrise unsere Auftrittszahl stetig steigert und planen eine neue CD mit vielen eigenen Soul- und Bluesnummern. Am 23. April ist in der hannoverschen Marlene ein Doppelkonzert mit dem britischen Sänger und Gitarristen Chris Jagger geplant, auf das wir uns jetzt schon freuen. Chris ist zwar der Bruder von Mick Jagger, aber seine Musik ist stärker rootsorientiert als die des Rolling Stones Frontmanns.
Big Mama and the Golden Six backstage in Duisburg

Auch in diesem Jahr werden wir keine Heiligabendsession organisieren. Zum einen sind wir trotz engagierter Suche auf keine wirklich passende Location gestoßen, zum anderen ist Ecki als Mitorganisator des Southside Jams mit dieser Aufgabe durchaus ausgelastet. Der Southside Jam hat sich übrigens zu einer sehr erfolgreichen überregional bekannten Institution entwickelt, und wir können nur jedem empfehlen, am ersten Montag im Monat mal vorbeizukommen. Unser jährlich stattfindendendes Konzert mit Itīs M.E. and Band in der Bluesgarage in Isernhagen möchten wir euch an dieser Stelle ebenfalls wärmstens ans Herz legen. Am 20.12.08 werden wir dort in großer Besetzung das Haus rocken und uns sehr freuen, euch dort begrüßen zu dürfen. Ansonsten bleibt uns, euch eine schöne Vorweihnachtszeit, fröhliche Weihnachten und einen guten Rutsch in ein spannendes und erfülltes Jahr 2009 zu wünschen.

Keep the faith!



11.10.08
Blaue Wellen und sanfte Stimmung

Langsam aber sicher geht die diesjährige Sommersaison zu Ende. Und sie war mal wieder lang und ereignisreich mit vielen größeren und kleineren Stadtfesten, Open Air Festivals und sonstigen Freiluftkonzerten. Wir waren stetig unterwegs und haben so manchen Kilometer mehr auf unserem Tacho. Ein Highlight in diesem Sommer war sicherlich die Teilnahme am Bluewave Camp auf Ruegen. Als spezielle Gastmusiker hatten wir die große Freude, an den allabendlichen Sessions teilzunehmen. Zwar spielte das Wetter nur bedingt mit, und es war teilweise ungemütlich kalt und regnerisch, dafür war die Athmosphäre auf und hinter der Bühne umso wärmer und herzlicher.
Itīs M.E. beim Stadtfest Salzgitter
Foto: Anna König

Fuchs beim Stadtfest Salzgitter
Foto: Anna König
Mit den Organisatoren Michael Maas und Andreas Bock und den Dozenten (darunter Henry Heggen, Andreas Arlt, Dieter Kropp, Peter Krause, Bernd Kuchenbecker, Blues Rudy, Dennis Koeckstadt u.v.m.) verstanden wir uns super, spielten tolle Sessions und hatten insgesamt einen Riesenspaß. Leider mußten wir nach unserem Gig am Samstag nachts zurück nach Hannover fahren, da wir am nächsten Tag auf einer Veranstaltung im Zoo Hannover spielen mußten. Immerhin schafften wir die Strecke Binz - Hannover in der Rekordzeit von 4 Stunden.


Ecki beim Stadtfest Salzgitter
Foto: Anna König

CD Cover In a mellow mood

Was war noch? Unsere neue CD In a mellow mood bekam sehr gute Kritiken und wurde vom Hannover Live Magazin zur Platte des Monats September gekürt, was uns bei aller Bescheidenheit mit Stolz erfüllt. Ecki spielte mal wieder Bass in der Gospelkirche Hannover (dieses Mal zusammen mit Gunnar Hoppe), hatte ein paar Gigs mit Red M und nach der Sommerpause beim Southside Jam Toscho Todorovic und Mike Titré von der Blues Company zu Gast. Fuchs spielte mit She And Zze Toys in Einbeck auf dem Eulenfest, und Sven hatte seine ersten Gigs mit Replay. Die Proben mit seinem Nachfolger Werner laufen übrigens bestens, sodaß wir uns schon sehr auf die ersten Gigs mit ihm freuen, was vermutlich ab Januar 2009 der Fall sein wird.

Keep the faith!



07.08.08
Neue Helden braucht das Land

Der eine oder andere wird es schon mitbekommen haben: Unser Drummer Sven Petersen wird Itīs M.E. im Laufe dieses Jahres aus privaten Gründen verlassen. Wir haben daraufhin eine ganze Reihe Schlagzeuger kontaktiert und mit einigen von ihnen gejammt und möchten uns auf diesem Wege bei allen bedanken, die z.T. sehr weite Strecken gefahren sind, um sich bei uns vorzustellen. Wir haben dabei so viele tolle Musiker kennengelernt, daß uns die Wahl wirklich nicht leicht fiel. Der neue Mann am Schlagzeug heißt Werner Löhr und ist beileibe kein Unbekannter in der Musikszene. Er spielte jahrelang zusammen mit Ecki in der beliebten Showband Moulin Rouge, aus denen die heute nach wie vor aktive Rock- und Soulband Red M
Werner und Ecki
hervorging, ist Sänger und Drummer bei dem Trio Nimm Drei, war in den 60ern Urmitglied bei den Scorpions und spielte u.a. mit den Bands Harlis, Head over Heals und der Rainer Schöne Band. Wir werden ab der nächsten Woche mit den Proben beginnen und hoffen, im Herbst die ersten Gigs mit Werner spielen zu können. Wir freuen uns sehr, daß er dabei ist, umso mehr da mit ihm unser früheres Markenzeichen - dreistimmiger Satzgesang - demnächst wieder zu hören sein wird. Lieber Werner: Willkommen im Boot!


Die Wohnraumhelden mit Band
Foto: Brigitte Haug, rockszene.de
Am letzten Wochenende war Ecki übrigens Gastkeyboarder bei den Wohnraumhelden auf dem hannoverschen Fährmannsfest. Zusammen mit Christoph Stein-Schneider, Fabian Schulz sowie Jens Krause und Mark Eichenseher bot man ein kurzweiliges Best Of Programm vor einem Klassepublikum bei fast perfektem Open Air Wetter. Herrliche Nebenerscheinung: Wir konnten zu Fuß (!) zum Gig gehen, denn die Backline wurde von WRH-Mixer Krösus in seiner sog. Ape (Mini-LKW) vorgefahren und ließen es uns am Strand des Backstagebereichs richtig gut gehen. So entspannt müßten die Gigs immer sein. Keep the faith!



21.07.08
Die drei Damen von Itīs M.E.

Es wäre ja manchmal schon interessant zu erfahren, woher einige Journalisten ihre Informationen beziehen. Daß in einem Konzertbericht unseres Auftritts in Hamm beharrlich von Melanie Maschke die Rede ist, nehmen wir ja noch mit derselben Gelassenheit zur Kenntnis, wie die Unfähigkeit einiger Reporter, den zugegebenermaßen ungewöhnlichen Namen Ecki Hüdepohl richtig zu schreiben (die interessanteste Schreibweise war einmal Elki Huckevoll in einer Ankündigung). Daß man unser aktuelles Pressefoto allerdings mit den Zeilen "Die drei Damen von Itīs M.E." kommentiert, ließ uns ernsthaft darüber spekulieren, welche Drogen die Redakteure des friesischen Lokalmagazins Kompass wohl zu konsumieren pflegen. Immerhin wird uns in der Ankündigung bescheinigt, nicht nur gut zu singen, sondern auch spektakulär auszusehen. Und so überlegen wir, ob wir diese Zeilen zukünftig in unser Presseinfo übernehmen sollten.


Originalankündigung Kompass 7/2008 Itīs M.E. im Bürgerhaus Schortens

Das ganze hat uns in jedem Fall dazu bewogen, die Augen zukünftig offen zu halten, damit uns derartige Stilblüten bloß nicht entgehen und wir sie euch zu eurer und unserer großen Freude präsentieren können. Falls ihr selbst einmal auf ähnlich kuriose Arikel über Itīs M.E. stoßen solltet, so bitten wir euch ausdrücklich um Zusendung derselben. Vielleicht lohnt es sich dann irgendwann einmal, eine Rubrik Kurioses auf dieser HP einzurichten.

Keep the faith!



28.06.08
Hör mal, wer da preschert!

Das war eine anstrengende (aber schöne) Woche: Ein toller, konzertanter Abend in "blue flat minor" am letzten Montag im fast ausverkauften "Da Carmelo" (danke, Uwe!), danach zwei Gigs auf der Kieler Woche, am Donnerstag im Sauerland und am Freitag in Steinhude, wenig Schlaf, dafür umso mehr Kilometer. In Kiel hatten wir das Vergnügen, mal wieder mit unserem langjährigen Gefährten Christian Prescher zu spielen, der Sven fast den gesamten Juli während seiner Urlaubszeit vertreten wird. Und es klappte auf Anhieb, als hätte es nie eine Pause gegeben (danke, Preschi!). Unser Kieler Kollege Georg Schröter hatte uns zum wiederholten Male zur Kieler Woche geholt. Unser erster Gig fand am idyllischen Pier Royal etwas abseits vom ganz großen Trubel statt, und wir spielten entspannt in die untergehende Sonne hinein, herrlich! (Danke, Georg!) Am nächsten Abend hatten wir es etwas schwerer: zum einen fand unser Auftritt auf der Fuego Bühne synchron zum deutschen Fußball-Halbfinale statt, zum anderen fing es pünktlich zu Beginn an zu regnen. So absolvierten wir unseren zweiten Gig vor einer handverlesenen Anzahl harter Fans, die sich dafür als tolles Publikum erwiesen (danke, Mareike und Jens). Und Deutschland ist im Endspiel (danke, Phillip).


Ecki, Fuchs, Georg und Preschi in Kiel

Keep the faith!



19.06.08
Ich weiß, was du diesen Frühling gemacht hast...

Und das ist so einiges gewesen, wenn auch manches nur am Rande mit Itīs M.E. zu tun hatte. Zum einen verbrachten Fuchs und Ecki nach langer Zeit einen etwas längeren (11 Tage) Urlaub auf dem griechischen Peleponnes, fest eingerahmt von Auftritten in Hamm und Delmenhorst. Außerdem hatte Ecki eine ganze Reihe Reunion-Gigs, beispielsweise mit den Purple Pirates auf einer Privatfeier in Arnum, mit Red M auf dem hannoverschen Lister Meile Fest und gleich zweimal mit Blue Valentine u.a. beim Southside Jam. Zum Herbst hin soll es sogar eine neue CD von Blue Valentine geben, für deren Produktion Klaus Peter "Doc" Reinicke verantwortlich schreiben wird.


Fuchs im Theater von Epidaurus

Ein besonderes Konzert hatte am 20. Mai in der hannoverschen Marlene stattgefunden: Nachdem Ecki mit Blue Valentine einen kurz(weilig)en Set gespielt hatte, stellte der 93-jährige Sänger und Gitarrist Jean van den Berg seine neue CD Too young vor. In Begleitung von Marc Hothan (Git., Harm.), Christian Schröder (Sax.), Heike Busche (Bass), Frank "Pepe" Peters (Drums) und Ecki (Piano, Organ) sang sich der charmante junggegliebene Holländer in die Herzen der zahlreich erschienen Zuhörer. Der NDR war mit einem Kamerateam anwesend und filmte Proben und Konzert. Zwei Tage danach war ein ca 3-minütiger Bericht auf N3 zu sehen.


Ecki in der Band des Gospelchor Hannover

Einen ganz speziellen Auftritt hatte Ecki am vergangenen Sonntag in der Erlöserkirche in Hannover Linden: Beim Gospelgottesdienst des Gospelchor Hannover vertrat er den Stammbassisten der Begleitband. Es war sein erster Gig als Fulltime-Bassist und soll auch nicht der letzte gewesen sein. Und die Aktionen außerhalb von Itīs M.E. hören nicht auf: Am 02.08.08 wird Ecki die Wohnraumhelden auf dem Fährmannsfest als Keyboarder begleiten und im November den mit seiner Band Nektar tourenden Klaus Hentasch bei einigen Konzerten von Big Mama and the Golden Six ersetzen.

Und auch Fuchs wird einige Aktivitäten außerhalb von Itīs M.E. haben, beispielsweise mit ihrer Rockband She and zze Toys am 10.10.08 in Einbeck. Aber keine Angst, trotz dieser vielen externen Ausflüge kommt Itīs M.E. nicht zu kurz. Ein Blick auf unsere pralle Terminliste wird das sofort bestätigen. Und wir waren darüber hinaus auch im Studio fleißig: Unsere kleine Swing-CD ist fast fertig aufgenommen und muß lediglich gemischt und gemastert werden, sodaß noch in diesem Jahr mit der Veröffentlichung gerechnet werden kann.

Wir wünschen euch und uns einen heißen Musiksommer und freuen uns, wenn ihr uns auf unseren Konzerten besucht.

Keep the faith!



22.03.08
Swingtime in Springtime

Kaum daß man sich versieht, ist auch schon wieder Ostern, und wir haben in diesem Frühjahr bereits einige wirklich schöne Gigs hinter uns, wie beispielsweise in Keremīs Kulturkneipe in Delmenhorst, beim Jazzclub Lüdenscheid, in der Feuchten Ecke in Suhl oder beim Kulturverein Eigenart in Visselhövede, um nur einige zu nennen. Und wie man anhand der genannten Locations sieht, sind es nicht mehr allein die Metropolen unserer Republik, in denen man auf interessiertes Publikum und engagierte Veranstalter trifft.

Unsere geplanten CD-Aufnahmen zu When the blues come over m.e. ... Vol. two mußten aus organisatorischen Gründen leider auf unbestimmt verschoben werden. Fuchs und Ecki nutzen die Gelegenheit allerdings, um ein paar Lieblingssongs vornehmlich aus der Swing-Aera aufzunehmen. Das ganze findet ganz entspannt zwischendurch im eigenen Homestudio statt. Und vielleicht gibt es das Resultat demnächst auch auf CD. Mal sehen, wie das Ergebnis wird.


CD-Cover: Jean van den Berg, Too young

Keep the faith!

Apropos Swing: Im Januar fanden unter der Regie von Klaus Peter "Doc" Reinicke CD-Aufnahmen mit dem 93-jährigen (!), holländischen Sänger und Gitarristen Jean van den Berg im Graswege Studio statt. Neben Ecki an Piano und Orgel spielten in der Backingband mit Marc Hothan (Git., Harm.), Frank "Pepe" Peters (Drums), Heike Busche (Bass) und Christian Schröder (Saxophones) lauter Musiker aus dem näheren Umfeld von Itīs M.E. mit. Herausgekommen ist eine bemerkenswerte CD mit 14 Swing- und Jazz-Titeln, die beim nächsten Southside Jam am Montag, den 07.04.08 im Bistro Monopol in Hannover erstmals live vorgestellt werden wird. Mehr Infos über diese Veranstaltungsreihe, in der Ecki bekanntlich als Organisator und Mitglied der Hausband mitwirkt, findet ihr auf der entsprechenden Homepage unter www.southsidejam.de.



15.01.08
Kurzer Zwischenbericht zum Jahreswechsel

Auch ohne unsere obligatorische Heiligabendsession in Offenbachs brachten wir das Jahr 2007 erfolgreich und zufrieden zu Ende. Wir spielten einen feinen Gig in der Bluesgarage in Isernhagen (und machten gleich einen neuen für 2008 klar, siehe Termine), verbrachten den Heiligen Abend nach vielen Jahren mal wieder im Kreise unserer Familien (war auch mal schön) und fuhren zum Jahresende zunächst nach Borkum, wo wir im Zuge des Bluesfestivals gemeinsam mit unserem special guest Jan Mohr von den Hamburger Chargers ordentlich das Haus rockten.


Sven, Fuchs und Ecki auf der Fähre (ja, es war kalt)

Wir trafen viele Freunde aus ganz Deutschland wieder, denn die halbe Bluesszene war vertreten, leider mußten wir am nächsten Tag mit der ersten Fähre wieder zurück, denn wir spielten an Sylvester wie die letzten Jahre in Bispingen im Center Parc, sodaß wir nur wenige Impressionen von Borkum bekamen. So ist das als Musikreisender: Man kommt viel rum und sieht doch nix.

Der Januar begann dann erstmal mit ein paar Grippeviren (Fuchs lag flach), aber zu den Gigs in Nienburg (mit vielen Fans und Freunden in unserem "Wohnzimmer", dem Jazzclub), Köln (im Café Kram hatten wir einen der schönsten Kneipengigs der letzten Zeit: Danke, Helmuth) und Altwarmbüchen (wo es zu einer einmaligen Fusion von Itīs M.E. und Blue Valentine kam) waren alle wieder fit. Wir nutzen die etwas ruhigeren Tage zum Booking (damit der Sommer alles andere als ruhig wird) und werden demnächst ins Studio gehen, um When the blues come over m.e. ... Vol two aufzunehmen. Dazu haben wir uns etwas ganz besonderes ausgedacht. Demnächst mehr an dieser Stelle.

Keep the faith!