Titel CD 3


Under a voodoo moon

Leider ausverkauft
Label Logo



Itīs M.E.: Under a voodoo moon (2001)

Tracks

1. Letīs make some noise (Hüdepohl)
2. Whoīs that kickin' me? (Hüdepohl)
3. Such a sexy thing (Hüdepohl)
4. My baby just cares for me (Simone)
5. Black and blue (Coverdale / Moody)
6. Smoke on the water (Blackmore / Gillan / Glover / Lord / Paice)
7. Iīm gonna rock this place (Hüdepohl)
8. Under a voodoo moon (Hüdepohl)
9. Girls' night boogie (Hüdepohl)
10. Bye bye, baby (Hüdepohl)
11. All in the name of love (Hüdepohl / Pfeiffer)
12. Hearts on fire (Hüdepohl)
13. Late riser (Hüdepohl)


Personal
Martina Maschke (Leadvocals)
Ecki Hüdepohl (Piano, Keyboards, Vocals)
Christian Prescher (Drums, Percussion, Vocals)

Marc Hothan (Guitars on 8, 9, 10, 11, 12, 13)
Kay Bremer (Bass on 8, 9, 10, 11, 12, 13)
Ferdy Doernberg (Lapsteelguitar & Accordion on 8)

recorded and mixed by Ferdy Doernberg
at Dröhnwerkstudio, Bad Nenndorf between May and July 2001
mastered by Ossy Pfeiffer at Fridaparkstudio, Hannover

Label: Roxxon
LC 7970 Best.-Nr. ROX 9201



Rezensionen

"...Serviert wird allerfeinster Pop-Rock, etwas Jazz, etwas Hardrock - immer mit eigenem Sound- und Stilstempel versehen. Die meisten Songs kommen aus der Feder von Ecki Hüdepohl. Schön anzuhörende CD."

Magascene, September 2001



"...It´s M.E. wandern durch Blues, Boogie, Swing, Rock ´n´ Roll und Soul mit dem Charme einer eingespielten Roadhouse-Band."

Schädelspalter, Oktober 2001



"Die Lady singt erdbeersüß. Ein Auftakt mit den romantischen 'one way tickets to heaven'. Aber das Piano liefert keine liebliche Träumerei dazu. Es rollt und hämmert, als säße Jerry Lee Lewis an den Tasten. 'Let´s make some noise' klingt wie Andrews Sisters auf Rock ´n´ Roll-Dröhnung - ein süffisanter Opener für das dritte Album der hannoverschen Band It´s M.E..."
...Von den wenigen Coverversionen enttäuscht dann auch erstmal Nina Simones 'My Baby Just Cares For Me', weil It´s M.E. damit nur zeigen, daß sie trefflich am Original entlang spielen können. Anders 'Smoke On The Water': Hardrock weich, das zweitberühmteste Gitarrenriff der Welt kommt diesmal vom Klavier, der Rockklassiker swingt. Schnippschnipp machen die Finger - Kultverdacht. Die zweite Hälfte der CD ist dann ein Vollbad in Musiktraditionen. Verstärkt um Marc Hothan (Gitarre) und Kay Bremer (Bass) gibt´s Cajun, Blues und Soul mit funkiger 70er-Jahre-Erdung. Kurz vor Schluß dann 'Hearts On Fire' - It´s M.E. im Springsteen-Sound und mit 'Late Riser' ein Rausschmeißer, dessen Schweineorgel an Deep-Purple-Keyboarder Jon Lord erinnert. Eine Hommage..."

Neue Hannoversche Presse, 30.08.2001



"Under A Voodoo Moon heißt die neue, dritte CD von It´s M.E., der Formation um den Blues- und Boogie-Pianisten Ecki Hüdepohl, musikalisches Szene-Urgestein aus Hannover, und der stimmgewaltigen Martina Maschke. Beide gehören zu den meistbeschäftigten Musikern der Landeshauptstadt und haben in den vergangenen zahlreichen überregional erfolgreichen Formationen ihren Stempel aufgedrückt. Am Freitag, 1. Februar, 20.30 Uhr, werden sie in Küsters Hof mit Christian Prescher"..."den Silberling vorstellen. Dreizehn Titel sind drauf, lediglich vier sind nicht selbst komponiert. Was alle Stücke verbindet, ist die immer wieder begeisternde Spielfreude der Musiker. Der Boogie ist echt, Ecki zelebriert ihn am Piano hingebungsvoll, ohne seine Kollegen an die Wand zu spielen. Wenn er Orgel spielt, erinnert Hüdepohl an Brian Auger und Jimmy Smith. Martina Maschkes Blues ist schwarz, voller Gefühl. Ihre Stimme überzeugt auch in fetzigen Stücken wie 'All In The Name Of Love', das durchaus Hitqualitäten hätte, wenn die hannoversche Szene mehr Beachtung fände. Die Qualitäten des Multitalentes Prescher ergänzen die Gruppe hervorragend. Es stimmt einfach alles. Außerdem erfreulich, die Hits 'Smoke On The Water' und 'My Baby Just Cares For Me' wurden nicht nachgespielt, sondern neu interpretiert. Das Ergebnis ist nicht einfach nur hörenswert. Es macht auch neugierig auf das Konzert. Denn den Dreien macht Live-Musik bekanntlich am meisten Spaß."

Rocktäschel, Leinezeitung 29.01.02



"Schon das Cover weiß zu gefallen. It´s M.E. ist das Bandprojekt von Martina Maschke (Vocal) und Ecki Hüdepohl (Keyboards, Vocal) und in Hannover wohlbekannt. Live zu hören gibt es das Duo wahlweise als Trio - mit Christian Prescher (Drums) - oder als Quintett - zusätzlich zu Christian: Marc Hothan (Gitarre) und Kay Bremer (Bass)..." ...Die Namen der genannten MusikerInnen sprechen für Qualität, und dementsprechend ist die CD ausgefallen. Ob Boogie, Swing, 70er Jahre Mucke, Mainstreamrock etc, alles wurde kompetent eingespielt. Nicht nur das: Man spürt auch die Spielfreude der Beteiligten. Die Kompositionen und Texte stammen überwiegend aus Eckis Feder. Dafür gilt es mal wieder, den Hut zu ziehen. Ein besonders netter Einfall ist allerdings die obercoole Trioversion vom Deep Purple Klassiker Smoke On The Water, die swingt und grooved, daß das Knie automatisch mitschwingt. Der Sound der CD (Ferdy Doernberg) ist ebenfalls gut. Was will man also mehr. Eine absolute Empfehlung für jede Party oder aber für Leute, die einfach gute Musik hören wollen.

Rocknews, September / Oktober 2001